Agility

Agility: Bericht zur BSP 2018

Bericht zur Bundessiegerprüfung 2018 in Verden/Aller

Leider konnte in diesem Jahr das Kontingent nicht ganz ausgeschöpft werden. Dennoch wurden sechs Teams zur BSP nach Verden entsandt. Dies waren wie folgt:

Carmen Maier mit Cora zum falschen Fürsten
Jürgen Maier mit Jule zum falschen Fürsten
Stefan Pretzl mit Sally vom Sulzachgrund
Tanja Völkert mit Follow Fee vom Halley´schen Komet
Kristina Lenz mit Jockl von der Glacis
Sabine Janku mit Eloa von casa arado

Kurz vor der Auslosung traf sich die Mannschaft und die Mannschaftsführerin Sabine Janku teilte die wichtigsten Punkte der Mannschaftsführerbesprechung mit. Nachdem alle ihre Startnummern gezogen hatten trafen wir uns noch zum gemeinschaftlichen Abendessen.

Freitagfrüh ging es für uns bereits um 7.30 Uhr mit der Parcoursbegehung los. Da die ausrichtende LG Niedersachsen leider keinen Probehund stellen konnte, schlug ich vor, dass diesen Part Birgit Pretzl mit ihrer noch jungen Lotta von der Mohnwiese übernehmen könnte. Diesem Vorschlag wurde stattgegeben und so konnten die beiden schon mal „BSP-Luft“ schnuppern.

Die Parcours von Inge Kurz waren technisch nicht sehr schwierig, jedoch durch die Reihung der Hindernisse sehr fehlerträchtig.

Stefan konnte am Freitag einen fehlerfreien Lauf absolvieren und lag damit auf Rang 4. Ich schloss den Lauf mit zwei Fehlern, Tanja mit drei Fehlern und Carmen mit drei Fehlern und einer Verweigerung ab. Leider hatten Jürgen und Kristina etwas Pech in ihren Läufen und liefen beide in eine Disqualifikation.

Abends trafen wir uns wieder zum gemeinschaftlichen Abendessen.

Samstags konnte ich mit einem zügigen fehlerfreien Lauf an diesem Tag einen 5 Platz erlaufen. Auch Carmen blieb fehlerfrei. Tanja, Stefan und Kristina kamen mit je einem Fehler und Jürgen mit zwei Fehlern ins Ziel.

Am Samstagabend trafen wir uns bereits vor dem Beginn des Begrüßungsabends und liefen dann standesgemäß in Tracht ein.

Der Sonntag brachte dann die Entscheidung. Es gab in diesem Parcours zwei etwas knifflige Stellen die dazu führten, dass die Reihung noch mal etwas durcheinander gewürfelt wurde. Tanja gelang ein toller, schneller fehlerfreier Lauf mit Rang 6. Leider liefen Carmen und ich jeder mit einer Verweigerung ins Ziel. Kristina kam mit zwei Fehlern ins Ziel. Stefan und Jürgen hatten leider beide etwas Pech und liefen in eine Disqualifikation.

Unsere komplette Mannschaft zeigte durchweg schöne Läufe. Nur war leider das Glück nicht auf unserer Seite. Im Agility liegen Sieg und Niederlage direkt nebeneinander. Auch eine Stange kann immer mal wieder fallen. Die Bundessiegerprüfung hat so ihre eigenen Gesetze.

Leider fiel in diesem Jahr die Siegerehrung buchstäblich ins Wasser. Bei wolkenbruchartigen Niederschlägen marschierten wir ins Stadion ein. Trotz dieser Wetterkapriolen war es eine recht gute Veranstaltung.

In der Endabrechnung erreichten wir folgende Platzierungen:

Platz 27 Sabine Janku mit Eloa
Platz 35 Tanja Völkert mit Follow Fee
Platz 43 Carmen Maier mit Cora
Platz 56 Stefan Pretzl mit Sally
Platz 68 Kristina Lenz mit Jockl
Platz 79 Jürgen Maier mit Jule

 In der Mannschaftswertung konnten wir leider keinen der vorderen Plätze erringen.

 Aber wie heißt es so schön, nach der BSP ist vor der BSP. Wir schauen nach vorne und werden 2019 in Halle erneut angreifen.

Sabine Janku
Mannschaftsführerin und
LG Sportbeauftragte der LG

X